Corona – die Frage, die alles ändert

by Oliver W Schwarzmann

Nichts macht uns so viel Angst wie Corona.
Geht mir genauso.
Ein Impfstoff soll gefunden sein – wann er kommt,
ist offen.
Wer ihn wie schnell kriegt, wenn er denn da ist,
ist offen.
Was also noch auf uns wartet, bleibt offen.
Und aufregend.

Corona hat aber auch vieles sichtbar gemacht.
Vor allem: Dass nichts sicher und selbstverständlich ist.
Ein Lernprozess.
Schmerzhaft.
Angesichts der bevorstehenden Klimakrise mehr als
notwendig.

Das Virus hat zudem mit einem Schlag unser bisheriges Verhalten
verändert.
Dauer-Party und ein Rausholen, was geht – nun, das ist vorbei.
Corona hat eine zentrale Frage im Gepäck:
„Was ist wirklich wichtig?“

Darüber müssen wir uns nun klar werden.
Unser Herz kennt die Antwort.
Unser Kopf auch?

Die Pandemie hat gezeigt, dass wir Menschen alle gleich sind.
Zumindest gleich anfällig.
Jeder kann erkranken, Verlauf ungewiss.
Aber ohne Gesundheit ist alles nichts.
Ohne Zusammenhalt geht alles verloren.
Ohne Rücksicht zahlen wir alle drauf.
Und ohne Weitblick zerstören wir alles, was unser
Leben ermöglicht.

Klingt wie eine Endzeit-Öko-Mahnung, ich weiß.
Dennoch:
Einst begann unsere Zukunft mit Überleben.
Dann mit Entwicklung, mit Verbesserung,
schließlich mit Fortschritt.
Und nun schließt sich der Kreis:
Unsere Zukunft ist wieder eine Frage des Überlebens.

Wir stehen erneut am Anfang.
Dieses Mal jedoch mit einem Unterschied:
Wir verfügen über Erkenntnis.
Nutzen wir sie.

Um diese Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhältst du in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren > Zur Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung